Liebe Deine Fehler!

Es war einmal eine alte Frau mit zwei Wasserschüsseln…

“Liebe Deine Fehler!”

Eine alte chinesische Frau hatte zwei große Schüsseln, die an den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug. Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war. Am Ende der langen Wanderung vom Fluss zum Haus war die eine Schüssel jedoch immer nur noch halb voll. Zwei Jahre lang brachte sie immer nur anderthalb Schüsseln Wasser mit nach Hause.

Die arme Schüssel mit dem Sprung schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, dass sie nicht richtig funktionierte.  Sie sprach zu der alten Frau: „Ich schäme mich so wegen meines Fehlers.“

Die alte Frau lächelte. „Ist dir aufgefallen, dass auf deiner Seite des Weges Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht? Ich habe auf deiner Seite des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deines Fehlers bewusst war. Nun gießt du sie jeden Tag. Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit schmücken. Ich liebe Deinen Fehler, denn wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, gäbe es die wunderschönen Blumen nicht.“

(Soweit dieses Märchen, dessen Verfasser mir unbekannt ist und das in verschieden Varianten im Internet zu finden ist.)

Schöne Geschichte, aber was hat die mit Dir zu tun?

Die Krüge sind beide Teile Deiner Persönlichkeit! Irgendwo in Dir hast Du „fehlerlose Bereiche“, die wunderbar arbeiten – daneben gibt es in Dir andere Seiten, die nicht perfekt sind.

Liebe Deine Fehler, denn im Laufe des Lebens entpuppen sich „Fehler“ oft als wahrer Segen, so wie in dem chinesischen Märchen.

Ein andere Aspekt eines Fehlers ist, dass ein Fehler Dir zeigt, wo Dir etwas im Leben fehlt! Auch deshalb solltest Du Deine Fehler lieben!

Da war zum Beispiel ein kleiner Junge namens Ed Sheeran. Er stotterte, litt sehr unter diesem Sprechfehler und hatte große Probleme, weil er so schwer zu verstehen war.  Andere hätten sich vielleicht zurück gezogen und ein Leben als Sonderling ohne soziale Kontakte geführt. Ed Sheeran erkannte jedoch den Fehler als etwas Fehlendes und holte sich durch intensives Training die Sprechfähigkeit zurück. Er trainierte genau dort, wo etwas fehlte und gab der Sprache einen dominanten Platz im Leben. Das war sicherlich nicht leicht und im Internet findest Du seine Schilderungen über seine harte Jugend. Du kennst vielleicht sogar seinen Namen? Heute ist er einer der meist gehörten Sänger unserer Zeit und hat mehrere Milliarden Aufrufe seiner YouTube Videos!

 

Jede Person ist in Ordnung und ein Teil des Lebens dieser Erde.

Jeder Mensch hat Fehler, nobody is perfect!

Niemand ist falsch – niemand ist fehlerlos – und Dein Fehler kann schnell zum Segen werden, wenn Du aus Deinem Fehler etwas machst.

Du solltest deshalb Dich und jede andere Person einfach so annehmen, wie sie ist und den GANZEN MENSCHEN in ihr sehen.  Und nicht nur das sog. Gute, wie es Dir heute oft gesagt wird. Liebe Deine Fehler und Du wirst staunen, was sich daraus alles entwickeln kann!

Jeder Mensch ist immer GANZ und besteht aus zwei Teilen: Licht UND Schatten. Dein ganzes Leben enthält immer alles!  Deine guten Seiten könnten ohne Deine Schattenseiten nicht existieren!

Alles Leben ist polar aufgebaut und eine Seite bedingt die andere Seite … Tag-Nacht, groß-klein, Frieden-Krieg, reich-arm und auch Leben-Tod. Nimm eine Seite weg – und die andere Seite verschwindet ebenfalls. Streiche die Nacht aus Deinem Leben, dann gibt es auch keinen Tag mehr. Wie könntest Du den hellen Tag erkennen, wenn Du nicht wüsstest, was die dunkle Nacht bedeutet?

Dieses Polaritätsgesetz ist auch das Problem aller Friedensbewegungen: es gibt keinen Frieden ohne Krieg. Deshalb kämpfen die “Frieden-Sucher” ganz oft mit Fanatismus und kriegerischen Methoden gegen den Krieg. Oft merken sie vielleicht gar nicht, dass sie einen Krieg gegen den Krieg führen und so genau das in ihr Leben holen, was sie eigentlich ausmerzen wollen.

 

„Unfinished Business“ – unerledigte Dinge am Lebensende

Diese kleine chinesische Geschichte hat auch viel mit meinem Leben zu tun, denn der vermeintliche Makel beschäftigt mich als Palliativarzt in der Begleitung von Menschen am Lebensende sehr intensiv.

Ganz oft haben Patienten das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben oder zu früh zu sterben. Oft finden sich viele Dinge, die sie noch gerne ändern würden, aber es fehlt die Zeit. Und vor allem erkennen viele Menschen, dass es Lebensbereiche gibt, in denen noch viel „offen und unerledigt“ ist.

Dieses „unfinished Business“ – unerledigte Dinge – beschäftigen Patienten und Familien oftmals bis in die Todesstunde.

Einer der Gründerväter der Palliativmedizin, der Norweger Stein Husebö,  sagte einmal auf einem Kongressvortrag:
„Jeder hat Unfinished Business – JEDER!“ … und erzählte dann sehr emotional vom Tod des eigenen Kindes.

Man hätte eine winzige Nadel in dem großen Hörsaal fallen hören können, so still war es bei seinen Worten. Vielen Zuhören – auch mir – traten Tränen in die Augen.

 

Was hast Du davon, dass ich Dir das hier erzähle?

Du kannst in Deinem Leben all die Dinge, die Dir wichtig sind, aktiv tun, HIER und JETZT.

Warte nicht bis morgen, schiebe es nicht auf die lange Bank, denn vielleicht gibt es kein “Morgen” mehr!?

Liebe Deine Fehler, liebe Dein Leben, so wie es ist. Genieße Dein “nobody is perfect” Gefühl

Tue alles, was Du tun kannst, um Dein Leben so zu führen, dass Du eines Tages ohne Bedauern sterben kannst! Wenn Du dann auf Dein Leben zurück blickst und sagst….

“Alles war gut so, wie es war, mit all meinen Stärken und all meinen Schwächen! Es gibt nichts hinzu zu fügen und nichts weg zu lassen!”

… dann hast Du alles richtig gemacht!

Seit vielen Jahren begleitet mich der Satz eines weisen Mannes aus der Yoga Lehre, den ich Dir zum Schluss noch mit auf Deinen Weg geben möchte:

„Es ist besser, den eigenen Weg mit Fehlern zu gehen, als den fremden Weg mustergültig“

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen guten WEG zum “Leben lieben und Sterben lernen”!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.